🌍 Questback Academy is expanding. Not all content is available in your language yet. For full documentation, visit our English site.

🔄 We are currently updating our documentation. Some pages may be outdated during this process. We apologize for any inconvenience caused.

Was bedeuten die Statusmeldungen für E-Mail-Einladungen?

Bei der Einladung von Teilnehmern zur Beantwortung einer Umfrage per E-Mail oder SMS können Sie die verschiedenen Einladungs- und Antwortstatus für jede einzelne Nachricht in der Liste der Eingeladenen verfolgen.

  • Die Liste der Eingeladenen finden Sie im Menüpunkt Verteilung:

  • Der Einladungsstatus zeigt an, welche Teilnehmer ihre Einladung erhalten haben (d.h., der Einladungsstatus lautet „Zugestellt“) und welche nicht (jeder andere Status außer „Zugestellt“):

 

  • Die folgende Tabelle erläutert die verschiedenen Einladungsstatus kurz:

Zugestellt: erfolgreich von Essentials versendet worden.


Hard Bounce*: Von Essentials versendet, aber als Hard Bounce zurückgekommen.


Nicht eingeladen: Nicht von Essentials versendet. Tipp: Markieren Sie den Teilnehmer und klicken Sie auf „Einladen“


Zur Zustellung geplant: wird zu einem bestimmten Zeitpunkt von Essentials versendet.


In Quarantäne: Nicht von Essentials versendet, da der Teilnehmer bereits früher eingeladen wurde und die festgelegte Quarantänezeit noch nicht erreicht ist.


Soft Bounce**: Von Essentials versendet, aber als Soft Bounce zurückgekommen.


*Hard Bounce:

Die E-Mail wurde an Essentials zurückgesendet, da die Adresse des Empfängers ungültig ist (dauerhaft undeliverable). Solche Hard Bounces können durch folgende Gründe verursacht werden:

– Die Domain existiert nicht

– Der Empfänger ist unbekannt

– Die Adresse ist ungültig (Tippfehler oder geänderte Adresse)

– Der E-Mail-Empfänger-Server hat den Essentials-Server blockiert

– Es gibt ein Netzwerkproblem auf der Seite des Empfängers

Tipps zur Behebung von Hard Bounces:

– Überprüfen Sie, ob die E-Mail-Adresse korrekt geschrieben ist. Wenn nicht, löschen Sie die Einladung und senden Sie sie an die korrekte Adresse.

– Überprüfen Sie, ob die Adresse unter https://verify-email.org/ existiert. Wenn nicht, löschen Sie die Einladung und senden Sie sie an eine alternative Adresse.

– Wenn viele Empfänger von derselben Domain blockiert wurden, sollten Sie in Betracht ziehen, die IT-Mitarbeiter, die für die Domäne verantwortlich sind, zu kontaktieren und ihnen folgende Domänen zur Whitelist hinzufügen:

mail1.questback.net

mail2.questback.net

mail3.questback.net

mail4.questback.net

**Soft Bounce:

Die E-Mail erreicht den Mailserver des Empfängers, wird aber vor dem Erreichen des Postfachs des Empfängers zurückgeschickt. Solche „Soft Bounces“ können auftreten, weil:

– Das Postfach des Empfängers voll ist (über dem Limit)

– Der Server nicht erreichbar oder überlastet ist

– Die Nachricht zu groß ist

– Der Benutzer das Postfach aufgegeben hat.

Soft Bounced-Einladungen erledigen sich in der Regel im Laufe der Zeit von selbst. Essentials wird weiter versuchen, Soft Bounced-Einladungen innerhalb von 24 Stunden zu versenden

academy

Über die Akademie

Haben Sie eine Antwort auf Ihre Frage gefunden? Unter Dokumentation haben wir informative Beschreibungen zusammengestellt, die Ihnen helfen, die Funktionen von Essential vollständig zu verstehen. Durch den Erkenntnisgewinn erhöhen Sie den Wissensstand in der gesamten Organisation